Interview mit Reinhard Holzegger

Entstehung von "Die sechs Pilger"


Die wenigsten unserer Vorsätze und Ideen werden wir durchführen. Wir legen sie ab in den unzähligen Schubladen unseres Gehirns, und sie werden in Vergessenheit geraten. Bei mir ist es nicht anders, aber dann sprang eine dieser verschlossenen Laden auf, als sich der Weg in meinem Leben zu schließen begann und öffnete mir einen neuen Weg, der 25 Jahre darauf gewartet hat, gegangen zu werden. Anfangs war ich unsicher und viele Bedenken arbeiteten daran die herausgesprungene Schublade wieder einzuhaken aber es hüpften weitere aus ihrer Verankerung, nein, sie wurden herausgerissen, um ja nicht wieder geschlossen werden zu können. Heute halte ich einen Schlüssel bei mir, und von Zeit zu Zeit öffne ich eine Lade.

 

Leseprobe

 

Das sagt er zu seinem neuen Roman "Das Land Dichavere"

»Ich schreibe mit der Zuversicht der Verdammnis zu entkommen, zweimal, dreimal besser sein zu müssen als alle anderen Schreibenden.«


Berichte / News

Website design by Tirom